KONFERENZ ADHS

AKTUELL

KURATORIUM

KONSENS

PRESSE

FACHBEITRÄGE

BÜCHER

WAS UND WO

LINKS

FORUM

IMPRESSUM


 
Aktuell
 
65/2017
Wir freuen uns, ein neues Kuratoriumsmitglied begrüßen zu können:
Frau Dipl.-SozPäd. Julia Hatke ist Lehrbeauftrage für ADHS an der Fachhochschule Münster und unterstützt nun unsere Konferenz ADHS bei der kritischen Betrachtung von "ADHS".
 
64/2016
Stellungnahme zum Eckpunktepapier des "Zentralen ADHS-Netzes
Stellungnahme
 
63/2016
Am 1. Oktober 2016 fand in Köln wieder ein Arbeitstreffen der Konferenz statt. Für die kommewnden Jahre wurde ein öffentlicher Workshop-Tag und ein Symposium geplant.
 
62/2016
Unser Kuratoriumsmitglied Pascal Rudin im Interview mit dem Deutschlandfunk:
Rudin
 
61/2016
Dr. med. Bernhard Ibach, Kinderarzt und ehemaliger Chefarzt der Kinderheilkunde am Sanaklinikum Remscheid, ist unser neues Kuratoriumsmitglied. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung.
Ibach
 
60/2015
UNO-Repräsentant Pascal Rudin tritt dem Kuratorium  bei
Wir begrüßen ganz außerordentlich unser erstes außerdeutsches Kuratoriumsmitglied: Pascal Rudin, Soziologe, Soz.-Arbeiter und UNO-Repräsentant IFSW (International Federation of Sozial Workers) ist bekannt geworden durch seine deutliche ADHS- und "Ritalin"-Kritik.
Pascal Rudin
 
59/2015
Prof. Dr. Christoph Türcke, Theologe und Philosoph, schließt sich im Juli 2015 unserem Kuatorium an. Wir freuen uns sehr über diese sehr renommierte Mitwirkung, zeigt sie doch auch die weiter zunehmende Resonanz unserer Konferenz.
 
58/2015
Frau Prof. Dr. Svenja Heck tritt dem Kuratorium bei
Wir freuen uns sehr über den Beitritt von Frau Heck, Professorin im  Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit an der Hochschule Darmstadt. Frau Heck forscht u. a. auf dem Gebiet der ADHS und wird eine Bereicherung unserer Arbeit sein.
 
57/2015
Dr. Helmut Bonney tritt dem Kuratorium bei
Wir begrüßen Dr. Helmut Bonney, renommierter Psychiater, Psychotherapeut und Familientherapeut, der in Deutschland seit Langem zu den profiliertesten ADHS-Kritikern gehört. Neben anderen Publikationen zum Thema hat er gemeinsam mit Prof. Dr. Gerald Hüther den Klassiker "Neues vom Zappelphilipp" geschrieben.
Dr. Helmut Bonney
 
56/2015
Doping für Alle
Hans-Reinhard Schmidt in
The Huffington Post
 
55/2015
UNO kritisiert die Schweiz: Kinder schlucken zuviel Ritalin
Der UNO-Kinderrrechte-Ausschuss geht mit der Schweiz hart ins Gericht: Bei Kindern und Jugendlichen werde "exzessiv" ADHS diagnostiziert und entsprechend würde "Ritalin" verabreicht
Zuviel Ritalin in der Schweiz
 
54/2015
FAZ-Interview mit Kuratoriumsmitglied Frau A. Staufenberg:
Verstehen ist besser als Verschreiben
 
53/2014
Neues Mitglied des Kuratoriums
Herr Prof. Dr. med. Fritz B. Simon ist neues Mitglied unseres Kuratoriums geworden. Wir freuen uns sehr über seine Mitwirkung. Prof. Simon ist Universitätsprofessor, Psychiater, Psychoanalytiker und Familientherapeut. Die Zeitschrift "Personalmagazin" hat ihn dreimal hintereinander zu einem der "40 führenden Köpfe des Personalwesens" gewählt. Er gehört der "Heidelberger Schule" an und hat den Carl-Auer-Verlag in Heidelberg sowie die Internationale Gesellschaft für Systemische Therapie (IGST) gegründet.
 
52/2014
Aktuelles Positionspaper
Konferenz ADHS unter Federführung von Matthias Wenke legt ein aktuelles Positionspaper zu ADHS vor:
Positionspapier
 
51/2014
Neues Mitglied des Kuratoriums
Wir freuen uns sehr über den Beitritt von Frau Dr. phil. Adelheid M. Staufenberg, analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Dozentin und Supervisorin am Sigmund-Freud-Institut Frankfurt. Sie hat sich intensiv mit der Psychotherapie von sog. "ADHS"-Kindern befasst und darüber u. a. in ihrem Buch "Zur Psychoanalyse der ADHS" berichtet.
 
50/2014
Kuratoriumstreffen 2014
Unser Kuratorium trifft sich am 22. März 2014 im Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt. Alle Kuratoriumsmitglieder sind wieder herzlich eingeladen
 
49/2013
Ursula-Heuss-Wolff-Preisträger Matthias Wenke
Unser Kuratoriumsmitglied M.A. Matthias Wenke hat den Ursula-Heuss-Wolff-Preis der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie (DGIP) erhalten. Herzlichen Glückwunsch von allen anderen Kuratoriumsmitgliedern!
M. Wenke
 
48/2013
Café Holunder in facebook
Ab sofort finden Sie das Café Holunder auch in facebook
Café Holunder
 
47/2013
Kuratoriums-Arbeitstreffen 2013
Das Kuratorium der KONFERENZ ADHS trifft sich zu einer Arbeitstagung am 3. Oktober 2013 in der Universität Marburg. Alle Kuratoriumsmitglieder sind herzlich eingeladen, Einzelheiten der Tagung werden ihnen mitgeteilt.
 
46/2013
Hans Hopf ausgezeichnet
Das Mitglied unseres Kuratoriums Dr. Hans Hopf erhielt am 19. April 2013 den Diotima-Ehrenpreis der Deutschen Psychotherapeutenschaft. Wir gratulieren Hans Hopf ganz herzlich und schätzen seine Mitwirkung in unserem Kuratorium sehr. Lesen Sie ausfühlich hier:
BPtK-Newsletter S. 7
 
45/2013
Eine Generation wird krankgeschrieben
Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) hat eine ausgezeichnete Stellungnahme zu ADHS herausgegeben. Mitautor ist Terje Neraal, Kuratoriumsmiglied unserer Konferenz ADHS
Eine Generation wird krankgeschrieben
 
44/2013
ADHS: Das Märchen vom biochemischen Ungleichgewicht
Ein alter ADHS-Aberglaube
Das Märchen
 
43/2012
Wir freuen uns über einen weiteren Neuzugang zum Kuratorium:
Frau Prof. Dr. Birgit Herz tritt uns bei. Sie ist Professorin für Pädagogik bei Verhaltensstörungen am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz-Universität Hannover. Sie ist zudem Herausgeberin der Reihe "Konflikt - Krise - Sozialisation" im LIT-Verlag und der Reihe "Studien zur Jugendhilfe" im Waxmann-Verlag.
 
42/2012
ADHS: Wenig Interesse an Missbrauch und Vernachlässigung
Sobald ein Kind die Diagnose ADHS hat, interessieren sich Kliniker kaum noch für Missbrauch oder Vernachlässigung
Pressemitteilung
 
41/2012
Cornelia Stolze schließt sich an
Wir freuen uns sehr, die Dipl.-Biologin und Wissenschaftsautorin Cornelia Stolze in unser Kuratorium aufnehmen zu dürfen. Cornelia Stolze hat kritsich über die Bipolare Störung geschrieben und das aufsehenerregende Buch Vergiss Alzheimer - Die Wahrheit über eine Krankheit, die keine ist geschrieben, bei dem uns die Parallelen zu ADHS wie Schuppen von den Augen fallen.
C. Stolze
 
40/2012
Und schon wieder ein neues Kuratoriumsmitglied!
Frau Dr. med. Silke Schwarz ist Ärztin für Antroposophische Medizin DAÄG und hat mit Henning Köhler die Kölner Beratungsstelle Kind!gerecht gegründet. Herzlich willkommen und auf erfolgreiche Zusammenarbeit!
Kind!gerecht
 
39/2012
Unser Kuratorium wächst weiter!
Wir freuen uns sehr, wieder zwei neue Kuratoriums-mitglieder gewonnen zu haben: Frau Nicola Fels ist Ärztin für Kinder- und Jugendheilkunde in eigener Praxis in Krefeld und arbeitet im Zusammenschluss des Therapeutikums Krefeld. Herr Dr. Thomas Damberger arbeitet im Institit für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik an der Technischen Universität Darmstadt, Bereich Humanwissenschaften. Er steigt bei uns gleich mit einem brillanten Aufsatz über Ritalin und Human Enhancement ein:
Erziehung und Ritalin
 
38/2011
Die Nationale Ethikkommission NEK-CNE der Schweiz
hat  in einer aktuellen und guten Stellungnahme zu Enhancement und ADHS auch bei Kindern sehr deutlich Position bezogen:
 
37/2011
Eckard Rohrmann schließt sich an
Prof. Dr. Eckard Rohrmann, Institut für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg schließt sich unserem Kuratorium an. Wir begrüßen ihn sehr herzlich und freuen uns auf seine rege Mitwirkung.
 
36/2011
Karl Gerlicher verstorben
Unser langjähriges Kuratoriumsmitglied Prof. Dr. Karl Gerlicher ist am 06.09.2011 im Alter von 87 Jahren leider verstorben. Wir trauern mit seiner Familie und werden das Angedenken an ihn mit großer Dankbarkeit stets bewahren.
 
35/2011
Bundeskonferenz für Erziehungsberatung
Das zentrale Informationsblatt der deutschen Erziehungsberatungsstellen ist Informationen für Erziehungsberatungsstellen der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (BkE) e.V., Fürth. In der Ausgabe 3/2010 hat die Bundeskonferenz einen Beitrag von Hans-Reinhard Schmidt veröffentlicht, der eine lebhafte Diskussion und Kontroverse ausgelöst hat. Im Folgenden finden Sie den Beitrag sowie einige Leserzuschriften in der Folgeausgabe der Zeitschrift 1/2011.
 
34/2011
Kinderkommission des Deutschen Bundestages
Am  23. Februar 2011 veranstaltet die Kinderkommission des Deutschen Bundestages eine Anhörung zum Thema ADHS. Wir haben alle Mitglieder und Stellvertreter dieser Kommission auf die Konferenz ADSHS aufmerksam gemacht und um eine kritische Betrachtung des Themas ADHS und Ritalin gebeten.
 
33/2010
Unser Kuratorium wächst weiter! Wir begrüßen sehr herzlich Herrn Prof. Dr. Bernd Ahrbeck von der Humboldt-Universität zu Berlin. Bernd Ahrbeck ist Psychoanalytiker und u.a. ausgewiesen für Verhaltensgestörtenpädagogik. Zum Thema ADHS bzw. Hyperaktivität hat er das bekannte Buch Hyperaktivität: Kulturtherorie, Pädagogik, Therapie (Kohlhammer) geschrieben, neben vielen weiteren Publikationen zu den Themen Erziehung, Pädagogik der Verhaltensstörungen, Behinderung, Jugendhilfe, Aggressivität in der Adoleszenz.
 
32/2010
Und wieder ein neues Kuratoriumsmitglied
Wir begrüßen sehr herzlich Herrn Dr. phil. Dipl.-Psych. Claus Koch in unserem Kuratorium! Claus Koch hat zu den Themen Psychoanalyse, Psychosomatik, Kindheit und Gesellschaft veröffentlicht. Er ist Verlagsleiter im Beltz-Verlag und Vorstandsmitglied der Köhler-Stiftung. Er hat mehrere kritische Bücher zu ADHS herausgegeben bzw. war als Autor daran beteiligt, zuletzt mit dem Beitrag Was ist AD(H)S? Was Eltern tun können in Das Elternhandbuch, Beltz 2010.
 
31/2010
Neues Kuratoriumsmitglied
Wir begrüßen Dr. Terje Neraal sehr herzlich als neues Mitglied unseres Kuratoriums. Terje Neraal ist
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und Kinder- und Jugendpsychiatrie. Er ist Psychoanalytiker und leitet die Sektion Familientherapie des Instituts für Psychoanalyse und Psychotherapie in Gießen. Seine  psychoanalytisch orientierte und ausgewiesene Kritik an ADHS hat er u.a. in dem Buch ADHS: Symptome verstehen - Beziehungen verändern (Psychosozial-Verlag) dargestellt.
 
30/2010
Hans Reinhard Schmidt in der Lernwelt
Einige Andere unserer Kuratoriumsmitglieder (Gerspach, Wenke, Voos) sind dort auch bereits vorgestellt.
 
29/2010
Ich lerne wie ein Zombie. Plädoyer zur Abschaffung von ADHS.
Das Buch von Hans Reinhard Schmidt erscheint in diesen Tagen.
 
28/2010
Der Neurobiologe Ralph Dawirs über ADHS:
Weltentdecker
 
27/2010
Vortrag von Prof. Dr. G. Hüther
ADHS und Sucht
 
26/2010
Damit die Liebe in der Familie gelingt
Kongress unseres Kuratoriumsmitglieds Dr. Dipl.-Psych. Jirina Prekop, Gesellschaft zur Förderung des Festhaltens als Lebensform und Therapie e.V. (GFH), am 01.10. - 03.10.2010 in Bad Herrenalb
Prekop
 
25/2010
Symposium Positive Psychologie
am 10. Juli 2010 mit Prof. Dr. M. Seligman, Prof. Dr. G. Hüther, Dr. G. Schmidt und OStR E. Fritz-Schubert
Berlin
 
24/2009
Sozusagen zu seinem Einstand empfehlen wir den Vortrag von M. Wenke, den er 2008 beim ADHS-Symposium in Schwerin gehalten hat:
"ADHS" - Unaufmerksame Einheitsdiagnose für alles?
 
23/2009
Matthias Wenke tritt dem Kuratorium bei
Wir freuen uns, Herrn Matthias Wenke, Bonn, in unser Kuratorium aufnehmen zu können. Herr Wenke ist M.A., Erziehungswissenschaftler, Heilpraktiker (Psychotherapie), Yoga-Lehrer, Autor und langjähriger Mitwirkender im Café Holunder. Näheres über ihn erfahren Sie auf seiner Webseite
 
22/2009
Hans Reinhard Schmidt
ADHS und Sucht
 
21/2009
BfArM schränkt Zulassung von Methylphenidat ein
 
20/2009
Dr. Dunja Voos tritt dem Kuratorium bei
Wir begrüßen Frau Dr. Dunja Voos ganz herzlich als neues Mitglied des Kuratoriums. Frau Voos ist Ärztin, Medizinjournalistin und Autorin. Im Juli erscheint ihr Buch "Kleine Kinder richtig verstehen" im Humboldt-Verlag. Weitere Information über ihr Wirken und ihre Person finden sich unter
 
19/2009
Keine Klarheit über "ADHS"-Ursache.
Widersprüchliche Datenlage zu "ADHS" und Dopamin
Dopamin
 
18/2009
MTA-Studie 10 Jahre später: Die große Ernüchterung
ADS-Kritik
 
17/2009
Ritalin mit Einschränkungen sicher
 
16/2008
Den Vortrag Schuldgefühle und Ritalin von Prof. M. Gerspach in Berlin können Sie hier
lesen:
Gerspach
 
15/2008
Bundespsychotherapeutenkammer: ADHS-Medikamente viel zu oft verschrieben
Fast jedes zweite "ADHS-Kind" bekommt ausschließlich Psychopharmaka ohne Psychotherapie. Die diagnostischen und therapeutischen Leitlinien werden oft nicht eingehalten:
 
 
14/2008
Lydia Furman (USA) bestätigt: Es ist unwahrscheinlich, dass ein eigenständiges Störungsbild "ADHS" existiert.
 
 
13/2008
Schuldgefühle und Ritalin
Auf der Tagung "Schuld und Schuldgefühle" am 11.-13. September 2008 in der Freien Universität Berlin hält Prof. M. Gerspach, Mitglied unseres Kuratoriums, einen Vortrag zum Thema "Schuld, Schuldgefühle und Ritalin".
 
12/2008
Quarks & Co
Am 19.02.2008 berichtete Ranga Yogeshwar in der Fernsehreihe Quarks & Co der ARD ausführlich und nicht unkritisch über ADHS. Unsere Seiten ADS-Kritik und Konferenz ADHS spielten bei der Vorbereitung der Sendung eine Rolle. In der Linkliste der Sendung wird auf unsere Seiten hingewiesen. Hier finden Sie die Druckversion der Sendung, die Sie auch  für 4 Euro für 120 Stück beim WDR bestellen können:
 
 
11/2007
ADHS-Konsenserklärung
Unsere Konsenserklärung macht gute Fortschritte, die Erarbeitung durch unser Kuratorium geht weiter voran. Demnächst wird sie zur Mitunterzeichnung veröffentlicht werden. Sie können sie dann mit unterschreiben und dazu beitragen, dass das Konstrukt ADHS kritisch hinterfragt und revidiert wird.
 
 
10/2007
Prof. Dr. Karl Gerlicher
Herr Prof. Dr. Dipl.-Psych. Karl Gerlicher, Institut für Psychologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, tritt dem Kuratorium bei. Als sehr erfahrener Erziehungsberater, Pädagoge,  Familientherapeut und Autor ist Prof. Gerlicher eine große Bereicherung unserer Arbeit.
Gerlicher war viele Jahre Leiter der in Erziehungsberatungskreisen angesehenen Familienberatungsstelle Erlangen. Als Nestor der deutschen Erziehungsberatung hat er sich vor allem um die Einführung der Familientherapie in den Beratungsstellen verdient gemacht. Er erhielt 1989 das Bundesverdienstkreuz am Bande.
 
 
9/2007
Pressemitteilung
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) nimmt zu unserer Pressemitteilung Stellung:
 
 
8/2007
Deutschlandfunk
Der Deutschlandfunk (DLF) zitiert unsere unsere Festbetrags-Stellungnahme und berichtet über unsere Konferenz ADHS. Zu hören unter folgendem Link. Dabei links auf "Radio on Demand" gehen, dann links im Kalender den 30. 10. 2007 suchen und den Beitrag von M. Engel um 10.45 Uhr hören.
 
 
7/2007
Festbetragsregelung der Krankenkassen
Konferenz ADHS nimmt Stellung zur sog. "Festbetragsregelung" der Krankenkassen für Ritalin etc. unter Berücksichtigung neuer Forschungsergebnisse.
 
 
6/2007
Dr. Jirina Prekop
Keine Geringere als Frau Dr. Jirina Prekop, Lindau am Bodensee,  tritt unserem Kuratorium bei, "aus voller Überzeugung", wie sie betont.  Besonders in ihren Büchern "Unruhige Kinder. Ein Ratgeber für beunruhigte Eltern" und "Der kleine Tyrann" entwickelt sie eine psychodynamische Sicht der inneren und äußeren Unruhe mitsamt ihrer Psychotherapie. Mit ihrer weiterentwickelten Festhaltetherapie ist sie international bekannt. Wir begrüßen sehr ihr Engagement in unserer Konferenz.
 
 
5/2007
Dr. A. Streeck-Fischer
Wir freuen uns, Frau Dr. Streeck-Fischer, Chefärztin der Abt. Klinische Psychotherapie am Niedersächsischen Landeskrankenhaus (NLKH) Tiefenbrunn in unserem Kuratorium begrüßen zu können. Frau Streeck-Fischer ist Privatdozentin, Ärztin für Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychoanalyse sowie Lehr- und Kontrollanalytikerin am Ausbildungszentrum für Psychoanalyse und sychotherapie Göttingen. Als Vertreterin einer psychodynamischen Sicht zu ADHS hat sie ein sehr bemerkenswertes Themenheft der Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 56, 4/2007  herausgegeben (Titel: ADHS aus psychodynamischer Perspektive). Sie wird diese Perspektive auch demnächst auf der APEA in Lugano vertreten. Der VaKJP wird eine ADHS-Richtlinie herausgebene, die wir vielleicht in unsere Konsenserklärung einarbeiten können.
 
 
4/2007
Konsenserklärung
Hier lesen Sie unseren Entwurf für eine deutsche kritische Konsenserklärung zu ADHS. Arbeiten Sie daran mit, schicken Sie uns Kritik, Anregungen, Verbesserungen, Ergänzungen. Vielen Dank!
 
3/2007
Kongress
Einladung zum Kongress der DGKJP 2007 und folgende:
 
2/2007
Sehr lesenswert
Die aktuelle Ausgabe der "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" zum Themenkomplex ADHS, herausgegeben von Dr. A. Streeck-Fischer,  ist ganz ausgezeichnet. Hier das Editorial:
 
 
1/2007
Italienische ADHS-Konsenserklärung
In Italien haben 371 Fachleute unterschiedlicher Disziplinen aus 125 Institutionen mit 220 000 Mitgliedern eine kritische ADHS-Konsenserklärung verfasst und signiert. Konferenz ADHS wird eine deutsche kritische ADHS-Konsenserklärung verfassen und sie hier zur Diskussion, Mitarbeit und abschließender Mitzeichnung zu veröffentlichen.
 
 
 
.